Halteverbotszone in Braunschweig bestellen

Einrichten einer Halteverbotszone für Ihren Umzug in Braunschweig. Gesamtpreis für 130 Euro inklusive Genehmigung und Schilderservice. Gültigkeitsdauer 1 Tag.

Halteverbotsschild.png

Halteverbotszone in Braunschweig Preise

Einseitig

Beidseitig

130 EUR inkl. MwSt.

Basispreis Einseitig + 30 EUR Kostenpauschale

inklusive bei unserem Angebot zum Halteverbot:

  • Halteverbotszone beantragen

  • Ausleihen, Aufstellen und Abbauen der Halteverbosschilder

einseitige Absperrung

eine Halteverbotszone in Braunschweig kostet 130 Euro inkl. MwSt.

Im Preis inbegriffen sind: Antragstellung bei der Behörde, Genehmigungsgebühr, Schilderservice.

Gültigkeit: 1 Tag. Länge der Halteverbotszone: ca. 15 m.


beidseitige Absperrung

sollte aus Sicht der zuständigen Behörde eine beidseitige Absperrung notwendig sein, werden die Schilder auch auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufgestellt. Dafür wird eine zusätzliche Kostenpauschale in Höhe von 30 Euro inkl. MwSt. erhoben. Die Gründe hierfür können zum Beispiel folgende sein: sehr schmale Straße und die Durchfahrtsbreite kann durch einseitige Sperrung nicht eingehalten werden.


Problemlos Parken in der  niedersächsischen Stadt Braunschweig

Braunschweig ist heute mit rund 250.000 Einwohnern die größte Stadt zwischen Berlin und Hannover. Die zweitgrößte Stadt Niedersachsens ist Teil der im Jahr 2005 gegründeten Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Durch ständig wachsende Einwohnerzahl ist die Verkehrs- und Parksituation in Braunschweig oft angespannt. Bei einem Umzug ist eine freie Parkzone daher unersetzlich. Die beste Lösung für Ihren Umzugswagen ist das Einrichten einer Halteverbotszone. Das spart Energie, Ärger und Stress. Alle Fahrzeuge, die im abgesperrten Bereich parken, können schnell und problemlos abgeschleppt werden.


Was ist eine Halteverbotszone

Halteverbotszonen sind behördlich genehmigte Parkverbote, um Raum für den LKW am Tag des Umzuges zu schaffen. Sie sind in der Regel 10-14 Tage vor dem Umzugstag zu beantragen und mindestens 72 Stunden vor dem Umzugstermin aufzustellen. Halteverbotszonen berechtigen zum Abschleppen von widerrechtlich abgestellten Fahrzeugen. Die Regeln und die Abläufe können von Stadt zur Stadt etwas variieren.


Warum nicht selber Absperren/Stühle aufstellen?

nicht nach StVO-Norm eingerichtete Halteverbotszone oder selbst aufgestellte Stühle haben keine rechtliche Wirkung oder können einfach ignoriert werden. Das bedeutet Ärger, Stress oder im schlimmsten Fall sogar Mehrkosten (z.B. auf Grund des verlängerten Abtrageweges kann die Umzugsfirma Zusatzaufwand berechnen)


häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ)

in unseren FAQs haben wir für Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zusammengestellt. Sollten Sie da jedoch keine konkrete Antwort zu Ihrem Anliegen gefunden haben, kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder telefonisch. Unser Kundenservice beantwortet Ihre Frage schnell und unkompliziert in kürzester Zeit.